Mittwoch, 2. August 2017

Münchner Label mit französischem Charme




Es klingt französisch, ist aber ein echtes Münchner Label. Mit "Belle & Fleurelle" fröhnt die Gründerin Rebecca Tatarczyk ihrer Liebe zu Frankreich. Außerdem will sie mit ihrer 2016 gegründeten Biokosmetik-Marke neue Standards setzen. Denn viele vegane oder bio-zertifizierte Beauty-Produkte bieten ihrer Meinung nach zu wenig für Anti-Aging oder sehen schlicht und einfach nicht gut aus. 

Das kann man von "Belle & Fleurelle" nicht sagen. Wir haben uns sofort in die schmucken Cremes verliebt, deren Verpackung übrigens aus recycelbarer Pappe besteht.

Die Produkte werden zu 100 Prozent in Deutschland hergestellt (und im Münchner Osten produziert), sie sind vegan und in enger Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern und Dermatologen entwickelt worden. "
Zudem basieren alle unsere Produkte auf einem biologischem Aloe-Vera-Saft, statt wie sonst üblich auf einer Wasserbasis", betont Rebecca, die seit 15 Jahren in München lebt und hier vor allem die Isar, den Englischen Garten und die Nähe zu den Bergen liebt



Besonderes Highlight von "Elle & Fleurelle" ist eine spezielle Baby- und Kinderpflege mit ebenso schönen Tiegeln und Spendern. 


In München gibt es "Belle & Fleurelle" bei 
Organic Luxury in der Residenzstraße.