Dienstag, 6. Dezember 2016



Adventstürl sechs


Zwei mal drei macht vier, widewidewitt und drei macht neune!

Heute machen wir wieder die Kinder glücklich. Und zwar mit den fröhlichen, frechen Kleidungsstücken des Münchner Labels "LOVE Kidswear" von Franziska Bergmiller. Was wären unsere Mädchen ohne ihre "Lotte"-Strumpfhosen à la Pippi Langstrumpf? Oder die Buben ohne die "Kasimir"-Hosen mit extra breitem Aufschlag? Immer noch glückliche Kinder. Aber halt nicht ganz so schee.


Aktuell läuft übrigens noch eine Startnext-Kampagne für LOVE Kidswear.
Seid Fan, macht mit! Es gibt tolle Kleidung zum Vorzugspreis.



* * * * *



Mia sans Christkindl und verlosen diesen herrlichen blauen Pullover namens "Louie" für Mädchen und Buben. Ihr könnt wählen zwischen den Größen 110/116 (geschnitten für 4-Jährige) und 122/128 (für 6-Jährige).





Was müsst ihr tun, um zu gewinnen? Likt uns auf Facebook, folgt uns auf Instagram und mailt uns auf einem der beiden Social-Media-Kanäle eine Nachricht mit eurem Geheimtipp für München. Und schreibt bitte euren Namen und eure Adresse dazu. Einsendeschluss ist bereits der 8. Dezember 2016. Viel Glück euch allen!

* Teilnahmeberechtigt sind Personen ab Vollendung des 18. Lebensjahres mit Wohnsitz in Deutschland. Preise werden nicht bar ausgezahlt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Montag, 5. Dezember 2016

Adventstürl fünf



Wenn auf dem Blaubeerhof seltsame Dinge passieren, ist das ein Fall für die "Pony-Kommissare". Alice, Charlie, Mia und Rosie sind pferdeverrückt und beste Freundinnen.

Die Reihe aus dem Schwabinger Buchverlag arsEdition zieht Mädchen ab acht Jahren in ihren Bann. Ein wunderbar unterhaltsames Weihnachtsgeschenk! Wir dürfen alle bislang erschienenen vier Bände an euch verlosen. Unser Adventstürl Nummer fünf. Und darum geht's in den Büchern:



Die Vier vom Blaubeerhof

Der Blaubeerhof ist der wundervollste Ort der Welt. Hier verbringen Rosie, Mia, Alice und Charlie fast jede freie Minute. Zusammen mit ihren geliebten Ponys sind sie ein unschlagbares Team.

Als sie erfahren, dass das Pony Moonlight entführt wurde, setzen die vier Pony-Kommissare alle Hebel in Bewegung, um Moonlight zu retten. Sie beginnen auf eigene Faust zu ermitteln...



Alle für Charlie

Charlie steht vor einer schwierigen Aufgabe: Black Star, das wilde und fast unzähmbare Pferd, ist sogar für sie als super Reiterin schwer zu bändigen. Und eines Tages passiert es - Black Star wirft Charlie ab.

Gleichzeitig gehen auf dem Blaubeerhof seltsame Dinge vor sich: Halfter verschwinden, Seeräubers Fell glänzt über Nacht wie frisch gestriegelt und Gatter und Tore stehen offen. Wer schleicht bloß heimlich auf den Bauernhof herum? Als auch noch ein geheimnisvolles Tagebuch auftaucht, ist die Verwirrung komplett.


Die Pony-Kommissare sind mit ihrem ganzen Können gefordert, um die merkwürdigen Vorgänge aufzuklären...



Rettung für Scout

Alice' geliebtes Pony Scout soll verkauft werden. Und das, obwohl sie es war, die das verwahrloste Pony liebevoll gepflegt und zugeritten hat. Für die vier Freundinnen ist klar: Sie brauchen einen Plan. Doch dann erleben die Mädchen eine Überraschung...




Wo steckt Black Star?

Black Star, ein viel versprechendes Springpferd, ist spurlos verschwunden. Die neugierige Vierer-Clique fängst an zu ermitteln, als plötzlich ein unbekanntes verletztes Pony auf dem Hof auftaucht. 

Nun haben Charlie, Rosie, Alice und Mia gleich zwei Fälle zu lösen. Doch als die Mädchen versuchen, den Besitzer des Ponys ausfindig zu machen, kommen auch Geheimnisse um Black Star ans Tageslicht...





Mia sans Christkindl und verlosen zwei Pakete mit allen vier vorgestellten Büchern.


Was müsst ihr tun, um zu gewinnen? Likt uns (und gerne auch arsEdition) auf Facebook, folgt uns auf Instagram und mailt uns auf einem der beiden Social-Media-Kanäle eine Nachricht mit eurem Geheimtipp für München. Und schreibt bitte euren Namen und eure Adresse dazu. Einsendeschluss ist bereits der 6. Dezember 2016. Viel Glück euch allen!

* Teilnahmeberechtigt sind Personen ab Vollendung des 18. Lebensjahres mit Wohnsitz in Deutschland. Preise werden nicht bar ausgezahlt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Sonntag, 4. Dezember 2016



Adventstürl vier


Keine Vanillekipferl, keine Zimtsterne und kein Schokoladenbrot!

Ein bisserl schämen wir uns dafür, dass wir heuer überhaupt keine Lust verspüren, Platzerl zu backen. Schon allein wegen der Kinder müssten wir die Bleche mit Teig füllen. Und wegen des Geruchs in der Wohnung. Aber wir wollen nicht. Wir sind faul und greifen lieber bei Kollegen und bei der Oma zu, passt!



Dafür sind wir einer Neuentdeckung verfallen, die wir aus England kennen und vom kleinen Münchner Label "3Bears" vertrieben wird: den Haferbrei Porridge, den wir uns morgens, mittags und abends kochen. Mal mit Milch, mal mit Wasser. In der Geschmacksrichtung "mohnige Banane", "fruchtige Kokosnuss", "zimtiger Apfel" oder pur als "kerniger Klassiker". Mal mit Blaubeeren, dann mit Nüssen, wann anders mit extra Apfelmus dazu. Ihr merkt, wir schwärmen. Weil es einfach, gesund, vielfältig und mitten aus unserer schönen Stadt ist.




Mia sans Christkindl und verlosen ein Probierpaket von "3Bears".


Was müsst ihr tun, um zu gewinnen? Likt uns (und unbedingt auch "3Bears"!!) auf Facebook, folgt uns auf Instagram und mailt uns auf einem der beiden Social-Media-Kanäle eine Nachricht mit eurem Geheimtipp für München. Und schreibt bitte euren Namen und eure Adresse dazu. Einsendeschluss ist bereits der 6. Dezember 2016. Viel Glück euch allen!

* Teilnahmeberechtigt sind Personen ab Vollendung des 18. Lebensjahres mit Wohnsitz in Deutschland. Preise werden nicht bar ausgezahlt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Samstag, 3. Dezember 2016


Adventstürl drei


"Das, worauf es im Leben ankommt, können wir nicht vorausberechnen.
Die schönste Freude erlebt man immer da, wo man sie am wenigsten erwartet hat."

Antoine de Saint-Exupéry


Für alles, was ihr leider doch planen müsst, hat der Schwabinger Verlag arsEdition allerhand wunderschöne Kalender für euch. Den aufstellbaren Wochenkalender "Man sieht nur mit dem Herzen gut" zum Beispiel, bei dem man die schönsten Sprüche und Bilder als Postkarten heraustrennen und an Freunde verschicken kann. Der Kalender-Bestseller im Verlag und auch unser absoluter Favorit - schon allein wegen der Schlange, die den Elefanten im Ganzen frisst.

Oder wie wäre es mit 52 Schutzengeln für 2017? Könnt ihr haben! Auch "Schutzengel" ist ein Wochenkalender zum Aufstellen und Umklappen.

Im großen Format hat uns der Monatskalender von M.I.Hummel begeistert. Ihre berühmten Hummel-Figuren überbringen auf ihre klassisch-herzliche Art "Liebe Wünsche 2017".





Mia sans Christkindl und verlosen fünf Postkarten-Wochenkalender
"Man sieht nur mit dem Herzen gut" mit dem kleinen Prinzen.



Was müsst ihr tun, um zu gewinnen? Likt uns (und gerne auch arsEdition) auf Facebook, folgt uns auf Instragram und mailt uns auf einem der beiden Social-Media-Kanäle eine Nachricht mit eurem Geheimtipp für München. Und schreibt bitte euren Namen und eure Adresse dazu. Einsendeschluss ist bereits der 4. Dezember 2016. Viel Glück euch allen!

* Teilnahmeberechtigt sind Personen ab Vollendung des 18. Lebensjahres mit Wohnsitz in Deutschland. Preise werden nicht bar ausgezahlt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Freitag, 2. Dezember 2016


Adventstürl zwo

Es ist einfach der aller-aller-allerschönste Christkindlmarkt in München: der am Chinesischen Turm. Er verzaubert uns mit seiner Lage im Englischen Garten - schon von Weitem blitzen die Lichter-Girlanden durch die kalten Bäume. Dazu beruhigende Blasmusik. Die geschmackvoll gestalteten Buden. Und auch die Weitläufigkeit (Gold wert mit kleinen Kindern!!), die unschlagbaren Bratwurstsemmeln und der Glühwein haben's uns angetan. Und das historische Karussell natürlich...





Mia sans Christkindl und verlosen gemeinsam mit Haberl-Gastronomie 5 Genießer-Packerl.
In jedem befinden sich Gutscheine für 2-mal Glühwein/Punsch, 2 Bratwurstsemmeln und 2-mal Crêpe/Bratapfel.


Was müsst ihr tun, um zu gewinnen? Likt uns auf Facebook, folgt uns auf Instagram und mailt uns auf einem der beiden Social-Media-Kanäle eine Nachricht mit eurem Geheimtipp für München. Und schreibt bitte euren Namen und eure Adresse dazu. Einsendeschluss ist bereits der 6. Dezember 2016. Lasst's euch schmecken!

* Teilnahmeberechtigt sind Personen ab Vollendung des 18. Lebensjahres mit Wohnsitz in Deutschland. Preise werden nicht bar ausgezahlt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Donnerstag, 1. Dezember 2016




Adventstürl eins

Wir lieben Spielzeug, das aus Holz ist, aus Bayern kommt und uns an unsere eigene Kindheit erinnert. Und deshalb sind die Zimmer unserer Töchter und Söhne voller "Selecta": Rutsche-Autos, Klingel-Enten, Hampel-Männer, Nachzieh-Fröschen, Stapel-Kater.

Und neuerdings tanzen noch sieben Zwerge herum, die kleine Architekten ab zwei Jahren aufeinander stapeln können und so spielerisch ein Gespür für Statik entwickeln. Oft hüpfen die Zwerge bei uns aber auch zur Musik herum, fahren Bulldog oder boxen sich um eine Weintraube. Die Phantasie von Kindern ist ja zum Glück grenzenlos.


Das Unternehmen "Selecta" schlägt übrigens tiefe Wurzeln in Bayern. Das hochwertige Spielzeug sorgt bereits seit 1968 für leuchtende Kinderaugen und glückliche Eltern. Produziert wird in Edling bei Wasserburg am Inn - mit bestem Blick auf die Alpen.

Im Firmennamen "Selecta" spiegelt sich auch gleich die Firmenphilosophie wieder. Es bedeutet so viel wie "das Ausgesuchte". Für unsere Kinder also nur das Schönste, Kreativste und Stabilste.

Wollt ihr noch mehr buntes Holzspielzeug sehen?


Mia sans Christkindl und verlosen einen Zwergenstapel von Selecta.



Was müsst ihr tun, um zu gewinnen? Likt uns (und gerne auch Selecta) auf Facebook, folgt uns auf Instagram und mailt uns auf einem der beiden Social-Media-Kanäle eine Nachricht mit eurem Geheimtipp für München. Und schreibt bitte euren Namen und eure Adresse dazu. Einsendeschluss ist bereits der 6. Dezember 2016. Viel Glück euch allen!

* Teilnahmeberechtigt sind Personen ab Vollendung des 18. Lebensjahres mit Wohnsitz in Deutschland. Preise werden nicht bar ausgezahlt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.